Schmerzlinderung im Bereich Tattoos und Piercings

Schmerzen und Schmerzlinderung für Menschen ist ein weites Feld, das diesen Rahmen zu sehr strapazieren würde. Grundsätzlich müssen wir unterscheiden zwischen ärztlich verschriebenen – oder unter ärztlicher Aufsicht angewendeten – Wirkstoffen, und rezeptfreien Rezepturen und Wirkstoffen. Der Gesetzgeber hat zum Schutz des Konsumenten strenge Auflagen geschaffen. Trotzdem fassen wir, thematisch passend zum Thema Tattoos und Piercings, alles wichtige hier zusammen.

Anfrage für schmerzlindernde Tattoomittel stellen

12 + 1 =

 

Schmerzlinderung im Bereich Tattoos und Piercings

Schmerzen und Schmerzlinderung für Menschen ist ein weites Feld, das diesen Rahmen zu sehr strapazieren würde. Grundsätzlich müssen wir unterscheiden zwischen ärztlich verschriebenen – oder unter ärztlicher Aufsicht angewendeten – Wirkstoffen, und rezeptfreien Rezepturen und Wirkstoffen. Der Gesetzgeber hat zum Schutz des Konsumenten strenge Auflagen geschaffen. Trotzdem fassen wir, thematisch passend zum Thema Tattoos und Piercings, alles wichtige hier zusammen.

Fakten über Schmerzlinderung

Lidocain. Das Anästhetikum.

Rezeptfrei und frei bei Online Apotheken ist Lidocain das Stichwort mit der größten Wirkung. Es ist ein örtlich wirksames Betäubungsmittel (Lokalanästhetikum) vom Typ der Amide. Von den schwedischen Chemikern Nils Löfgren und Bengt Lundqvist 1943 erstmals synthetisiert

wird es seit einigen Jahren in zumeist 5%-iger Lösung in Cremes, Emulsionen und als Spray verwendet. Das Anwendungsspektrum ausserhalb des unseres Themas reicht von der Zahungshilfe bei Säuglingen bis zur Verzögerung des Samenergusses beim Mann.

Panthenol und kleine Helfer. Feuchtigkeit ist alles!

Vor allem bei Hautirritationen und Oberflächenverletzungen wie es Tattoos und Piercings sind gilt des den Heilungsprozess zu unterstützen, denn die verletzte Haut braucht viel Kraft für die Heilung und durch den höheren Blutlauf wirken diese Stellen oftmals sehr angespannt und die Haut brennt oder juckt.

Panthenol – vor allem mit Provitamin B5 – wirkt entzündungs- und reizlindernd, ist heilungsfördernd und bewahrt und spendet Feuchtigkeit. Das gibt der betroffenen Hautpartie etwas Ruhe und auch Elastizität zurück. Unterstützend dabei sind diverse Glycole wie Decylene, Propylene oder auch Tocopheryl Acetate (Vitamine E Acetat).

Alkohol. Für geschmeidige Haut.

Übrigens: Viele Cremes haben als Bestandteil einen chemischen Alcohol. Dieser ist nicht, wie vermutet, ein brennender Wirkstoff auf der Haut sondern dient der Konservierung und somit der längeren Haltbarkeit des Produkts und machen nebenbei diese frische, geschmeidige Gefühl auf der Haut.

Es ist aber zu unterscheiden zwischen Fettalkoholen, die auf pflanzlicher Basis hergestellt werden und die Haut geschmeidiger machen, und den schlechten vergällten Alkoholen, die auf Basis von Trinkalkohol gemacht werden. Sie heissen Phthalate. Diese chemischen Weichmacher, die sowohl fett- als auch wasserlöslich sind, werden über die Haut aufgenommen. Sie gelangen ins Blut und können bei häufigem Kontakt nicht nur die Haut schädigen, sondern sogar zuckerkrank oder unfruchtbar machen.

Ein kurzer Überblick:

  • Gute Alkohole: Cetyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Behenyl Alcohol, Lanolin Alcohol, Stearyl Alcohol
  • Schlechte Alkohole:  Alcohol denat.,  Ethanol, Ethyl Alcohol, Methanol, Isopropyl Alcohol, SD Alcohol und Benzyl Alcohol